Anerkennung

Los geht's!

Nach erfolgreicher Bewerbung helfen wir gerne mit unserem Beratungsangebot weiter.
FĘ╣r Ihr Zielland sollten Sie eine umf?ngliche Recherche durchfĘ╣hren.

 

Einer der wichtigsten Aspekte fĘ╣r Ihren Auslandsaufenthalt ist die Anerkennung der Leistungen an der ╗╩╣┌┼╠┐┌╣┘═° Anhalt.

Wir zeigen Ihnen in 6 einfachen Schritten, wie es geht:

  • Was muss ich Ę╣ber die Anerkennung wissen?

    Im Ausland erbrachte Studien- und PrĘ╣fungsleistungen k?nnen in Deutschland fĘ╣r die Fortsetzung des Studiums und die Zulassung zu PrĘ╣fungen grunds?tzlich anerkannt werden.

    Voraussetzung hierfĘ╣r ist, dass die ausl?ndische ╗╩╣┌┼╠┐┌╣┘═° und ggf. auch der Studiengang gem?? den Rechtsvorschriften des betreffenden Landes ordnungsgem?? anerkannt oder akkreditiert sind.

    Die Lissabon-Konvention bezeichnet das ??bereinkommen Ę╣ber die Anerkennung von Qualifikationen im Hochschulbereich in der europ?ischen Regioní░, das 1997 von der UNESCO und dem Europarat erarbeitet wurde. Deutschland hat die Lissaboner Konvention 2007 ratifiziert und in Bundesrecht Ę╣berfĘ╣hrt.  

     

    Die Lissabon-Konvention ist der Ma?stab fĘ╣r die Anerkennung von Studien - und PrĘ╣fungsleistungen, die in einem der Unterzeichnerstaaten erbracht worden sind.   FĘ╣r die Anerkennung zum Zweck des Hochschulzugangs, des Zugangs zu weiterfĘ╣hrenden Studien wie auch fĘ╣r die Anrechnung von Studien- und PrĘ╣fungsleistungen sind die ╗╩╣┌┼╠┐┌╣┘═°n zust?ndig.

    Die FĘ╣hrung ausl?ndischer Hochschulgrade ist in den Landeshochschulgesetzen geregelt. AuskĘ╣nfte hierzu erteilen die Wissenschaftsministerien der L?nder.

  • 1. Vor dem Auslandsaufenthalt

    Learning Agreement (Teil 1) unterschrieben vom Vertreter der ╗╩╣┌┼╠┐┌╣┘═° Anhalt (Prof.), Studierenden und vom Vertreter der Gasthochschule beim International Office einreichen.

    Das Learning Agreement garantiert Ihnen die sp?tere Anerkennung der erbrachten PrĘ╣fungsleistungen fĘ╣r die von Ihnen ausgew?hlten Kurse. Es ist nur mit der Unterschrift ihres Fachvertreters (PrĘ╣fungsausschussvorsitzender/ Fachstudienberater/ Auslandsbeauftragter) gĘ╣ltig.

  • 2. W?hrend des Auslandsaufenthaltes

    Learning Agreement (Teil 2) bei auftretenden ?nderungen ausfĘ╣llen und sp?testens einen Monat nach Ankunft im Gastland als gescannte Version an das International Office schicken.

  • 3. Nach dem Auslandsaufenthalt

    Learning Agreement (Teil 3) ausgefĘ╣llt von der Gasthochschule mit tagegenauen Angaben Ę╣ber Unterricht und PrĘ╣fungen an das International Office per Scan oder Post schicken. Die Partnerhochschulen stellen zudem ein Transcript of Records (TOR) aus. Dieses kann auch als dritter Teil des Learning Agreements eingereicht werden (Scan).

  • 4. Antrag an PrĘ╣fungsausschuss stellen

    Stellen Sie einen Antrag auf Anerkennung der Studienleistung bei dem zust?ndigen PrĘ╣fungsausschuss ihres Fachbereichs. Legen Sie entsprechende Nachweise (TOR, LA) bei. PrĘ╣fung auf Vollst?ndigkeit durch den PrĘ╣fungsausschuss: ggf. Nachreichen der fehlenden Unterlagen innerhalb einer angemessener Frist.

    Formular Anerkennung der Studienleistung

    Stellen Sie den Antrag (Formular oder formlos ) an den PrĘ╣fungsausschussvorsitzenden des jeweiligen Fachbereiches

  • 5. Kriteriale Bewertung

    Leitfrage: Sind die Unterschiede so wesentlich, dass sie den Erfolg des Studierenden bei der Fortsetzung des Studiums gef?hrden wĘ╣rden?

    FĘ╣nf SchlĘ╣sselelemente bei der PrĘ╣fung auf wesentliche Unterschiede:

     

    i. Qualit?t

    PrĘ╣fung, ob die andere ╗╩╣┌┼╠┐┌╣┘═° und ggf. der Studiengang nach den geltenden Rechtsvorschriften akkreditiert sind (besonders wichtig bei ausl?ndischen Universit?ten)

     

    ii. Niveau

    Welcher Niveaustufe ist die Leistung zuzuordnen (Bachelor, Master)?

     

    iii. Lernergebnisse

    Die AnerkennungsprĘ╣fung sollte lernergebnisorientiert sein. Die Lernergebnisse sind dabei nicht detailliert auf der Mikroebene zu vergleichen, sondern im Hinblick auf die Erfordernisse des Weiterstudiums.

     

    iv. Workload

    Abweichungen im quantitativen Umfang der erbrachten Studienleistungen (Abweichung im Umfang der ECTS-Credits) sind in der Regel kein Grund fĘ╣r die Verweigerung der Anerkennung.

     

    v. Profil

    PrĘ╣fung, ob die erzielten Lernergebnisse zum Profil des Studiengangs an der ╗╩╣┌┼╠┐┌╣┘═° Bezug haben. (Schwerpunkte, Qualifikations- und Kompetenzziele, Forschungs- und Anwendungsorientierung etc.)

  • 6. Anerkennung der Leistung
    • Wenn keine wesentlichen Unterschiede vorliegen, erfolgt eine vollst?ndige Anerkennung der im Ausland erbrachten Studien- und PrĘ╣fungsleistungen.
    • In F?llen, in denen substantielle Unterschiede existieren, sollte erwogen werden, ob eine Teilanerkennung m?glich ist. Die GrĘ╣nde fĘ╣r die als wesentlich angesehenen Unterschiede mĘ╣ssen dem Antragssteller klar dargestellt werden.
    • Die Ablehnung der Anerkennung muss schriftlich erfolgen!
  • Fristen des Verfahrens

    Die Lissabon-Konvention schreibt fĘ╣r die Bearbeitung eines Antrags eine zuvor festgelegte, angemessene Frist vor. Der Lissabon-Ausschuss empfiehlt, dass eine Frist von vier Monaten nicht Ę╣berschritten werden sollte. Eine noch kĘ╣rzere Bearbeitungsfrist w?re jedoch anzustreben.

  • Widerspruchsrecht des Antragsstellers

    Der Antragsteller hat das Recht gegen die ablehnende Entscheidung Widerspruch einzulegen. Deshalb muss der Ablehnung eine Rechtsbehelfsbelehrung beigefĘ╣gt werden, welche sowohl die Frist als auch m?gliche Rechtsmittel benennt.